3 minučių skaitymo

Eine Eileiterschwangerschaft ist eine Risikoschwangerschaft und erfordert eine erhöhte gynäkologische Kontrolle über die 9 Monate. Die Wahrscheinlichkeit einer Eileiterschwangerschaft liegt bei 1/100 und tritt häufiger bei Frauen zwischen 25 und 30 Jahren auf. Die Symptome einer Eileiterschwangerschaft treten im ersten Trimester der Schwangerschaft auf.

Faktoren, die eine Eileiterschwangerschaft beeinflussen

Die Ursachen einer Eileiterschwangerschaft sind in der Regel hypertrophe Läsionen als Folge einer Blinddarmentzündung.  Solche Verwachsungen werden durch Entzündungen verursacht. Angeborene Defekte der Eileiter wie deren Überwucherung oder Verengung erhöhen das Risiko. Im Falle einer Eileiterschwangerschaft sind die Ursachen auch unbehandelte und chronische Entzündungen - bakterielle Infektionen von Gliedmassen oder Zähnen. Sexuell übertragbare Infektionen wie Chlamydien und Tripper (Gonorrhoe) sind nicht ohne Auswirkungen auf Komplikationen während der Schwangerschaft. Eine weitere Ursache für eine Schwangerschaft ausserhalb der Gebärmutter kann das Vorhandensein einer kupfernen oder hormonellen Empfängnisverhütungsmittel im Reproduktionstrakt sein.

Eine der wichtigsten Fragen ist, ob ein Schwangerschaftstest Eileiterschwangerschaften nachweisen kann. Es ist schwierig, diese Frage klar zu beantworten, denn die Wahrscheinlichkeit liegt bei 50%. Eine Eileiterschwangerschaft und ein positiver Schwangerschaftstest sollten zusätzlich von einem Gynäkologen mittels Ultraschall bestätigt werden. Klassische Thrombozytentests weisen das Vorhandensein von Beta-hCG-Hormonen im Urin nach, die nach der Implantation einer befruchteten Eizelle ausgeschüttet werden. Wenn der Beta-hCG-Spiegel hoch ist und der Ultraschall die Anwesenheit des Embryos in der Gebärmutterhöhle nicht zeigt, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Eileiterschwangerschaft.

Symptome einer Eileiterschwangerschaft

Was sind die Symptome einer Eileiterschwangerschaft? In den ersten Schwangerschaftswochen sind die Symptome ähnlich wie bei einer normalen Schwangerschaft - Menstruationsbeschwerden, Brustschmerzen und Übelkeit. Ab der dritten Schwangerschaftswoche kann eine Frau beginnen, starke Unruhegefühle zu verspüren, einschliesslich starker Schmerzen im Unterleib. Der Verdacht auf eine Eileiterschwangerschaft kann durch Blutungen aus dem Reproduktionstrakt hervorgerufen werden, die der Periode ähnlich sind.  Manchmal klagt die werdende Mutter über niedrigen Blutdruck, steigende Herzfrequenz und Hautblässe in Kombination mit kaltem Schweiss. Eine Eileiterschwangerschaft kann manchmal sogar eine Ohnmacht verursachen.

Embryostellen für Eileiterschwangerschaft

Es gibt 3 Arten der Schwangerschaft ausserhalb der Gebärmutterhöhle bei einer Frau. Eileiterschwangerschaften im Eileiter, Eierstock und Bauchraum. Der Embryo nistet sich in der Regel im Eileiter ein, was das Risiko birgt, dass sich die Wände des Eileiters vergrössern und dehnen. Ein solcher Mechanismus endet oft mit einem Riss des Eileiters und einer inneren Blutung, die sich in die Bauchhöhle ergiesst. Leider ist eine gerissene Eileiterschwangerschaft ein lebensbedrohlicher Zustand.

Behandlung der Eileiterschwangerschaft und Chance zur Fortsetzung der Schwangerschaft

Eine schnelle Intervention im Anfangsstadium einer Eileiterschwangerschaft wird in der Regel mit Methotrexat behandelt, das als zytotoxischer Folsäureantagonist wirkt. Die Injektion stoppt die Entwicklung des Embryos. Leider sind die Chancen auf eine Eileiterschwangerschaft nicht gross und sie wird in der Regel chirurgisch oder endoskopisch entfernt. Nach einer solchen Prozedur wird empfohlen, den Schwangerschaftstest zu wiederholen, um den Spiegel der Choriongonadotropin-Hormone zu überprüfen. Bei einer Schwangerschaft nach einer Eileiterschwangerschaft können Komplikationen auftreten. Alles hängt von der Gesundheit der Frau, ihrer Fruchtbarkeit und den Ursachen einer Eileiterschwangerschaft ab. Das Risiko eines erneuten Auftretens einer Eileiterschwangerschaft liegt bei etwa 15%. Wenn dies der Fall ist, müssen Sie Ihren Arzt ausführlich konsultieren.

Wakacyjny rabat
Sprawdź ofertę -30%

Zainteresują Cię również:

14. Schwangerschaftswoche - Entwicklung des Babys und Wohlbefinden der Mutter

There is no translation available. Die 14. Schwangerschaftswoche ist der Zeitpunkt, an dem das...

15. Schwangerschaftswoche - wie fühlen sich Mama und Baby?

There is no translation available. Die 15. Schwangerschaftswoche ist in der Regel eine ruhige...

16. Schwangerschaftswoche - wie entwickelt sich das Baby? Wohlbefinden der werdenden Mutter

There is no translation available. Die 16. Schwangerschaftswoche ist die Zeit, in der das Baby...

Komórki macierzyste i krew pępowinowa

There is no translation available. Pierwszym znanym źródłem komórek macierzystych był szpik (na...

Name and surname
Invalid Input

E-mail
Invalid Input

Phone number
Invalid Input

Expected date of delivery
Invalid Input

We would like to kindly inform you that the personal data provided in the form will be processed by FamiCord Suisse S.A. based in Switzerland (BusinessPark Zug Sumpfstrasse 26, 6302 Zug) for telephone contact in connection with providing information on the service.

Zgody są wymagane

Invalid Input